Diplom-Ingenieur

Expertise in der Abfall- und Kreislaufwirtschaft

Leiter der technischen Entwicklung

Christian Knepperges verfügt als Diplom-Ingenieur über profunde Kenntnisse der Entsorgungsbranche. Sowohl in der Forschung als auch in der praktischen Projektleitung ist sein Wissen als Entsorgungsingenieur gefragt.

Der Entsorgungsingenieur verantwortet als Abteilungsleiter die technische Entwicklung sowie das technische Reporting in der Firmengruppe der MAV Mineralstoff-Aufbereitung und -Verwertung GmbH. Eines der Hauptgeschäftsfelder der MAV ist die Aufbereitung von Rostaschen aus Müllverbrennungsanlagen oder Ersatzbrennstoff-Kraftwerken, von denen die MAV jährlich auf vier Betriebsstätten bis zu 1.000.000 Tonnen mit dem Ziel der hochwertigen Verwertung aufbereitet. Zusätzlich verarbeitet die MAV jährlich rund 500.000 Tonnen Bau- und Industrieabfälle sowie etwa 150.000 Tonnen Gleisschotter.

Christian Knepperges hält einen Abschluss in Ingenieurswissenschaft der renommierten RWTH Aachen University
, an der er mit Bestnote abschloss. Bereits dort sammelte er Praxiskenntnisse am I.A.R. Institut für Aufbereitung und Recycling unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Pretz sowie am ISA Institut für Siedlungswasser- und Siedlungsabfallwirtschaft.

Der Entsorgungsingenieur verfügt über tiefgehende Kenntnisse in der Aufbereitung fester Abfallstoffe, im Anlagenbau, der Aufbereitungstechnik, der Prozessoptimierung sowie im Speziellen über Müllverbrennungsrostaschen und Nichteisenmetalle.

Prozessoptimierung und Projektleitung

In seiner Leitungsposition bei der MAV hat er unter anderem die Entwicklung eines innovativen Aufbereitungslabors zur Bestimmung von NE-Metallanteilen in Stoffströmen der Rostaschenaufbereitung im Rahmen der Materialbewertung und Prozessoptimierung zum Erfolg geführt, welches auch im Dienstleistungsauftrag für andere namenhafte Unternehmen der Rostaschenaufbereitungsbranche tätig ist. Zudem hat Herr Knepperges in der Firmengruppe ein System zur Prozessbewertung aufgebaut, das für die Optimierung von Aufbereitungsprozessen relevante Daten aus der Produktion, aus Analyseergebnissen des Aufbereitungslabors und Materialbewertungen aus Metallverkäufen intelligent zusammenführt. Das System ermöglicht es, Optimierungspotenziale in der Prozesstechnik oder der Betriebsorganisation zeitnah abzuleiten.


Weiterhin hat Herr Knepperges die Projektkoordination bei einem vom Bund geförderten Forschungsprojekt mit sieben Partnern aus Industrie und Forschung übernommen, in dessen Rahmen unter anderem eine innovative Pilotanlage zur Konditionierung und anschließenden sensorgestützten Sortierung von NE-Metallen im industriellen Maßstab an einem Standort der MAV GmbH gebaut und betrieben worden ist (Forschungsprojekt VeMRec).

Entwicklung neuer Aufbereitungstechnik

Im Rahmen seiner Tätigkeit hat Christian Knepperges (teilweise auch im Auftrag der Remex Mineralstoff GmbH) diverse Anlagenerweiterungen und -umbauten für bestehende Rostaschenaufbereitungsanlagen konzipiert - hauptsächlich um deren Wirkungsgrad zu erhöhen. Hierbei betreute er die Projekte zumeist von der ersten Wirtschaftlichkeitsbetrachtung über die bauliche Umsetzung und Inbetriebnahme bis hin zur abschließenden Bewertung des Optimierungserfolges.

Für die Remex Mineralstoff GmbH hat Herr Knepperges mit seiner Abteilung die Entwicklung der
MERIT® Aufbereitungstechnologie zur Verbesserung der NE-Metallrückgewinnung aus Rostaschen gemeinsam mit HEROS Sluiskil B.V. vorangetrieben und als Projektleiter diese neue Technologie erstmals in einer Rostaschenaufbereitungsanlage erfolgreich integriert. Mittlerweile ist diese Technologie in mehreren Anlagen weltweit erfolgreich installiert, unter anderem in den Niederlanden und Deutschland.

Kontaktanfrage

Lassen Sie mir gern unverbindlich Ihre Anfrage zukommen.

Ich melde mich umgehend bei Ihnen zurück.

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Weißes Xing
  • Weiß Facebook Icon

Datenschutz

Impressum

© Copyright 2020 | Christian Knepperges